Samstag, 5. März 2011

Warum Widerstand destruktiv ist

Energie folgt dem Widerstand und somit der Sache die man mit dem Widerstand "aus der Welt schaffen" will. Erkenne das Widerstand diese Sache in der Welt drinbehält da ihr durch den Widerstand Energie und somit Realität zugeführt wird.

Wie lässt sich es also lösen?

Ganz einfach:

Registriere die Sache, werde dir ihr vollkommen bewusst. Also auch der Gedanken und Gefühle die du zu ihr hast. Durchlebe diese Gefühle (Hass, Trauer, Wut) gib diesen Gefühlen Raum. Dann lass alle Bewertungen fallen, und erschaffe neu, indem du dich neu entscheidest.

Deskrutives Wünschen:

Ich wünsche mir das mir dieses oder jenes nicht mehr passiert. Oder ich wünsche mir das dieses oder jenes aufhört so zu sein wie es ist. (Krieg, Gewalt, etc.)
Dies nenne ich "Vermeidungs-Wünschen". Es erzielt allerdings nicht die gewünschte Wirkung.

Konstruktives Wünschen:

Ich sehe das dieses oder jenes jetzt da ist und gebe meinen Gefühlen und Gedanken den Raum in mir, d.h. ich durchlebe sie ganz bewusst. Jetzt entscheide ich mich neu.

Beispiel: Da ist Krieg.
Wunsch: Da ist Frieden. Ich fühle den Frieden in mir und schenke ihn der Welt.
In dem "so tun als ob" liegt der Schlüssel. Jesus zum Beispiel war ein Meister darin.

Werdet zu der Sache und gebt diese Sache die ihr haben wollt!!! Widerstand hat noch keinem etwas auf Dauer gebracht. Liebe ist die Antwort und wahre Liebe übt keinen Widerstand aus.


Ich liebe euch, denn in Wahrheit sind wir eins!!!