Samstag, 21. August 2010

22, 23 und 24 Von Auftritten und Pausen

22, 23 und 24ster Ferientag(e) :)))

Vorgestern (am 22. Ferientag) hab ich von morgens bis Abends auf der Couch gelegen, und dann hatte ich Abends Probe.

Gestern (am 23. Ferientag) war ich von morgens bis Abends damit beschäftigt, Aufzubauen, Sound zu checken, Bands zuzuhören und selber einen Auftritt zu haben. Und zwar in Frankenthal am Karolinen Gumminasium (Gymnasium) anlässlich der Auszeichnung die die Schule bekommen hat (Schule ohne Rassismus)...war schon seltsam, den ganzen Tag in der
Schule zu sein, wenn man:

1. Ferien hat

und

2. Gar nicht zur Schule gehört :))))

Heute (am 24. Ferientag) habe ich auch wieder nur so rumgesessen und TV geguckt....ich habe einfach im Moment das Gefühl ne Pause zu brauchen, und was eignet sich besser um mal ne Pause zu machen als Ferien? haha

Ich liebe euch, denn in Wahrheit kennen wir uns!!!

1 Kommentar:

Freude am Sein hat gesagt…

Hallo lieber Daniel,
ja, mal so richtig faulenzen muss auch mal sein. ;-) Schon gar, wenn man Ferien hat.
Schau mal in meinen Testblog (wenn Du über mein Profil gehst) rein. Ich hatte für eine Freundin, die mich mal hören wollte, was aufgenommen. Total unprofesionell im Treppenhaus, mir ist auch kein gescheiter Text eingefallen. War eine Spontanaktion. :-) In ein paar Tagen lösche ich das Teil wieder.
Liebe Grüße
Ulrike