Samstag, 21. August 2010

RESONANZ

Ich bin überzeugt davon, dass das Leben einem wohl abgestimmten und temperiertem Mechanismus folgt, den wir als Lebewesen in unendlich vielen Arten und Weisen für uns nutzen können.

Denn ich sehe RESONANZ. ÜBERALL. Das Leben ist ein einzigartiges Musikstück.
Sehr treffend beschreibt es J. R. R. Tolkien in seinem Werk "Das Silmarillion".

Zum Beispiel jetzt: Diese Worte entstehen gerade aus einer mir vollkommen bewussten Resonanz zu dem was meinem innerem oder meinem eigendlichen Wesen entspricht.
Mit anderen Worten könnte man auch sagen: Gott spricht gerade durch mich.

Ich habe mich mal gefragt, ob zum Beispiel die Johannisoffenbarung aus der Bibel gechannelt war/ist. Was meint ihr?

Letztendlich spielt das im Grunde für mich im Moment eigendlich keine Rolle.

Denn als ich eben kurz spazieren war wurde mir auf einmal die Tragweite und auch die Fülle und auch die Er-füllung und auch die Macht in der Resonanz, die logischerweise alles ist, bewusst.

So wurde für mich dem DAS eben ein weiter Spiegel hinzugefügt, den ich ganz bewusst als Resonanz wahrnehme, und allein das finde ich schon resonant. :))))

Wobei ich hier nochmal (für mich) betonen will (auch um es festzuhalten) das zwischen "man hat davon gehört/gelesen/etc" und "man ist sich dessen bewusst", einer großer Unterschied liegt...(könnte ich damit die Integration der rechten Gehirnhälfte meinen?)

Nun das wollte ich euch einfach mitteilen....ich liebe euch denn in Wahrheit kennen wir uns!!!!

Kommentare:

Maria hat gesagt…

Lieber Daniel,
danke für deine Gedanken. Sie resonieren direkt in mir...
Ein Bekannter nennt seine Webseite "nachbarsaite". Da wurde mir mit einem Mal klar, was Verstehen ist: ein Mitschwingen mit dem Gehörten, so wie eine Saite in Resonanz geht, wenn ein Ton erklingt. So wird das Gehörte zum selbst Erlebten.

Mit-schwingend von Herzen,
Maria

Agapesworld hat gesagt…

Alles ist gechannelt, jeder Gedanke und jedes Wort, sogar jede Handlung. Es kommt dann nur noch draufan durch welchen Filter das Empfangene geht. Der heilige Filter drückte es sicher anders aus als der wollende Egofilter;) Wie könnte etwas aus einem Menschen kommen, wenn dieser doch vollständig das Erfahr-Zeug Gottes ist.
Resoniert;) ein tolles wunderschönes Wort!
Liebe Grüsse
Eva